Ökologische Baby & Kindersachen
frei ab 75.00 CHF
Lieferung in 1-2 Tagen

Bodys

Bodys gehören zur Erstausstattung für Babys wie Windeln. Dies hat ganz praktische Gründe: Nach der Geburt ist Ihr Baby noch nicht in der Lage seine Körpertemperatur selber zu regulieren. Es muss daher immer warm angezogen werden. Ein Body verbindet quasi eine Unterhose mit einem Unterhemd und ist dazu noch praktisch anzuziehen. Durch Druckknöpfe im Windelbereich können Sie in kürzester Zeit die Windel wechseln und ersparen sich damit eine Menge Stress. Unser Babybodys sind alle aus 100% ökologischen Materialien, wahlweise Bio Baumwolle oder Wolle/Seide. ... Welcher Body für welchen Zweck?

Seite 1 von 3
62 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 24

Sie werden sehen, dass es bei Babybodys eine grosse Auswahl gibt. Je nach Jahreszeit und der Vorliebe Ihres Kindes können Sie zwischen diesen Bodys wählen:

  • Babybodys mit kurzem Arm
  • Babybodys mit langem Arm
  • Wickelbodys


Wann sollte ich einen Babybody mit kurzen Ärmeln für mein Kind verwenden?

Bodys mit kurzem Arm kommen nur bei sommerlichen Temperaturen in Frage ? und dann auch erst, wenn Ihr Kind älter als 3 Monate ist. Sie sollten jedoch darauf achten und regelmässig kontrollieren, dass Ihr Baby keine kalten Hände und Arme bekommt. Weht beispielsweise ein für Sie angenehmer Wind, so kann dieser in Verbindung mit Schweiss auf der Haut des Babys schnell zum Auskühlen führen. In diesem Fall ist ein Wickelhemd und Langarm-Shirt ratsam.


Wie ziehe ich meinem Kind einen Baby Body an?

Am einfachsten merken Sie sich: Von Oben nach Unten. Als erstes streifen Sie den Body über den Kopf Ihres Kindes. Dazu öffnen Sie die Druckknöpfe im Schulterbereich des Bodys oder Sie dehnen die Kopföffnung ein wenig mit Ihren Händen. Nun krämpeln Sie die Ärmel des Bodys mit den Händen hoch und führen den Arm des Babys vorsichtig in die Ärmelöffnung. Machen Sie dies Arm für Arm nacheinander. Als letztes heben Sie den Po des Babys etwas hoch und ziehen den restlichen Body unter dem Rücken des Kindes durch. Bitte verwenden Sie zum Anheben des Pos den gleichen Griff wie beim Wickeln Ihres Babys.



Jetzt müssen Sie nur noch die Druckknöpfe im Windelbereich verschliessen.


Wie oft sollte man einen Babybody wechseln?

Das lässt sich pauschal schwer beantworten: Bedenken Sie, dass ein Neugeborenes deutlich weniger schwitzt als ein Baby mit fünf Monaten. Ausserdem stillen Sie Ihr Kind zu Beginn oder geben die Flasche ? damit sind grössere Sauereien eigentlich ausgeschlossen. Sie können den Body also beruhigt auch mal 2-3 Tage verwenden.
Dafür gilt es ihn sofort zu wechseln, falls er nass geworden ist oder durch eine übervolle Windel verunreinigt wurde. Nässe ist unangenehm für Ihr Baby, kann Wunde Stellen hervorrufen und kühlt den Körper aus.


Wie lange trägt ein Baby einen Body?

Grundsätzlich könnten Sie Ihrem Kind bis zum Vorschulalter einen Body anziehen. Allerdings werden Sie mit fortschreitender Entwicklung Ihres Babys feststellen, dass es Babybodys meist nur bis Grösse 86/92 ? manchmal auch 98/104 gibt. Einige Hersteller, wie z.B. Engel Natur bieten tolle Wolle/Seide Bodys bis Gr. 116 an. Bedenken Sie dabei jedoch, dass Ihr Kind grösser und selbständiger wird und ein Body beim Gang auf die Toilette eher hinderlich ist.


In welcher Grösse sollte ich einen Babybody kaufen?

Grundsätzlich gilt bei Babybodys das Gleiche wie bei allen anderen Babysachen auch. Kaufen Sie so, dass der Body grosszügig und gut sitzt. Ist der Body zu klein bekommen Sie Schwierigkeiten ihn über den Kopf zu ziehen oder die Druckknöpfe im Windelbereich zu schliessen. Ausserdem wird unbeabsichtigt ein Druck auf den Körper ausgeübt den viele Babys als unangenehm empfinden. Zu gross sollte der Body allerdings auch nicht sein, da zu viel überschüssiger Stoff grosse Falten werfen wird und dann drücken bzw. reiben wird. Hier erhalten Sie eine Übersicht welche Grösse Sie für welches Alter benötigen:

0-3 MonateGrösse 50/56
3-6 MonateGrösse 62/68
6-12 MonateGrösse 74/80
12-24 MonateGrösse 86/92
2-3 JahreGrösse 98/104


Diese Tabelle gilt dabei immer nur als Anhalt und berücksichtigt nicht die individuelle Entwicklung Ihres Kindes. Ausserdem fallen die Sachen je nach Hersteller ein wenig anders aus. Wir haben bei den Bodys einen entsprechenden Hinweis ergänzt, der Ihnen die Wahl der richtigen Grösse erleichtern soll.


Aus welchem Stoff sollte ein Babybody sein?

Grundsätzlich sollte der Stoff aus dem der Body gemacht wird ökologisch zertifiziert sein. Der Body ist die Unterwäsche des Babys und wird direkt auf der Haut getragen ? teilweise rund um die Uhr. Ihr Kind spielt darin, schwitzt darin und bekleckert sich. Die Zertifizierung nach GOTS oder IVN-Best Standard garantiert dabei nicht nur, dass die Rohstoffe ökologisch und ohne Pestizide angebaut wurden. Auch bei der weiteren Verarbeitung (z.B. dem Färben) werden keine toxischen oder gesundheitsgefährdenden Stoffe eingesetzt.

  • Bodys aus Bio-Baumwolle: Bestimmen den Grossteil des Angebotes, da sie angenehm zu tragen sind und in der Maschine gewaschen werden können. Ausserdem sind sie robust und relativ langlebig. Man kann Sie im Sommer und Winter tragen.
  • Bodys aus Bio-Schurwolle: Halten schön warm. Entgegen dem alten Bild von kratzigen Wollsachen, werden die heutigen Wollbodys aus einer sehr feinen Merino-Schurwolle hergestellt. Die Fasern sind so dünn, dass Sie nur in Ausnahmefällen als kratzig wahrgenommen werden. Wolle hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit besonders gut aufnehmen zu können.
WhatsApp Chat mit Baby Natur